Kein Sounce nach Upgrade auf Debian Buster



Vor kurzem habe ich meinen Desktop-Rechner auf Debian Buster upgegradet. Nachdem ich auf diesem Rechner nich sehr oft Audio-Ausgabe brauche habe ich erst nach einiger Zeit gemerkt, dass die Audio-Ausgabe nicht funktionierte.

Symptome: Das Tool pavucontrol zeigte nur ein Dummy Gerät

pacmd list-cards

Zeigte nur:

0 card(s) available.

Der speaker-test lief wie gewohnt (die typischen Meldungen) aber keine Audio-Ausgabe.

In alsamixer konnte ich die Intel Soundkarte finden und Änderungen an den Einstellungen machen. Der Linux-Kernel hatte also offensichtlich die Soundkarte erkannt. Aber alle anderen Programme verweigerten die Zusammenarbeit. Bei einer Web-Suche habe ich dann auf askubuntu folgendes gefunden:

https://askubuntu.com/questions/1085174/no-sound-after-upgrade-to-18-10-only-a-dummy-device-is-shown

Das schlägt vor den timidity-daemon zu entfernen. Und nach einer schnellen Eingabe von:

% sudo dpkg --purge timidity-daemon
(Reading database ... 541273 files and directories currently installed.)
Removing timidity-daemon (2.14.0-8) ...
Purging configuration files for timidity-daemon (2.14.0-8) ...
Processing triggers for systemd (241-7~deb10u3) ...

Fing alles sofort zu funktionieren an: Das noch laufende pavucontrol erkannte sofort das neue Device und ich konnte wieder Audio ausgeben wie gewohnt.